anyCloud - macOS

Owner
Corsin Schmid
Last edited time
June 26, 2024 9:35 AM
Tags
Created
May 15, 2024 9:27 AM

Mit dem Program “Nextcloud” besteht die Möglichkeit, Dateien zwischen dem Computer und der anyCloud (Cloud) zu synchronisieren.

Wichtig: Auf der anyCloud stehen Lehrpersonen normalerweise 20 GB Speicherplatz zur Verfügung. Es ist daher nicht möglich, alle Daten vom Schulgerät (dieses bietet oftmals 250 GB oder mehr Speicherplatz) auf der anyCloud abzulegen.

Einrichtung macOS

Um die Synchronisation einzurichten, öffne die Nextcloud App im Programme- Ordner.

Das Programm verlangt die Adresse der anyCloud. In den meisten Fällen lautet die Adresse “https://kundenname.anycloud.swiss”.

No image caption provided

Es wird ein neues Browser-Fenster geöffnet, das dich auf die Anmeldeseite der anyCloud leitet. Verwende nun deinen Benutzernamen und Passwort, um das Login abzuschliessen.

No image caption provided

Nach dem erfolgreichen Login erscheint eine Information, dass das Fenster geschlossen werden kann. Schliesse es und fahre in der Nextcloud-App fort. Du hast die Möglichkeit zu wählen, welche Daten synchronisiert werden sollen. Standardmässig sind immer alle Daten ausgewählt.

No image caption provided

Dies ist meistens nicht sinnvoll, denn damit werden auch sämtliche Freigaben und geteilte Daten synchronisiert. Eigene persönlichen Daten sind möglicherweise nur wenige Megabytes gross, zahlreiche Freigaben können aber schnell mehrere hundert Gigabytes umfassen. Damit diese grosse Datenmenge nicht den kompletten Speicherplatz der lokalen Festplatte besetzt, klickst du auf die Schaltfläche „Zu synchronisierende Elemente auswählen“ (Choose what to sync).

No image caption provided

Ein Fenster wird geöffnet, wo eigene Ordner und mit dir geteilte Freigaben zur Synchronisation ausgewählt werden können. Sämtliche Ordner, die nicht benötigt werden, sollen nicht synchronisiert werden. Der Zugriff ist dabei über den Webbrowser weiterhin möglich.

No image caption provided

Bestätige mit „OK“ und du gelangst zurück zum vorherigen Fenster. Im zweiten Teil des Fensters macht Nextcloud einen Vorschlag, mit welchem Ordner die Daten abgeglichen werden sollen. Die Nextcloud erstellt den vorgeschlagenen lokalen Ordner „anyCloud“ automatisch. Klicke auf “Verbinden”.

No image caption provided

Die Einrichtung ist nun abgeschlossen und der Ordner auf dem Computer kann geöffnet werden.

Verwendung von Nextcloud

Der lokale Ordner liegt direkt auf der obersten Ebene im persönlichen Benutzerverzeichnis. Zusätzlich wird in der Seitenleiste des Finders ein Schnellzugriff auf den anyCloud-Ordner erstellt. Die grünen Haken hinter den Ordern und Dateien symbolisieren, dass alle Daten synchronisiert sind. Ein blauer Punkt bedeutet, dass die Synchronisation läuft und noch nicht abgeschlossen ist. Ein grün-oranges Ausrufezeichen bedeutet, dass es in diesem Ordner ein Problem gibt. Das rote Kreuz heisst, dass eine Datei nicht synchronisiert werden konnte.

No image caption provided

Zudem erscheint in der Menüleiste folgendes Symbol:

No image caption provided

Auch nachträglich können weitere Ordner synchronisiert oder Einstellungen vorgenommen werden. Klicke dazu auf das Nextcloud-Symbol in der Menüleiste. Ein Übersichtsfenster öffnet sich, klicke dort auf deinen Benutzernamen und dann “Einstellungen”

No image caption provided

Hier erscheinen alle Ordner, die für die Synchronisation zur Verfügung stehen. Nach der Wahl oder Abwahl der gewünschten Ordner kann die Änderung über die Schaltfläche „Anwenden“ bestätigt werden und der Synchronisationsvorgang beginnt.

No image caption provided

Vorteile:

  • Dokumente können direkt aus dem Finder heraus bearbeitet und abgespeichert werden. Der Synchronisationsvorgang läuft im Hintergrund ab.
  • Das Programm Nextcloud muss einmalig eingerichtet werden, danach funktioniert der Abgleich ohne weitere Authentifizierung.
  • Ordner und Dateien können mit einem Klick auf die rechte Maustaste (oder ctrl- Taste) über den Finder geteilt werden (via Nextcloud teilen).

Nachteile:

  • Es ist schwierig erkennbar, welches eigene und welches geteilte Daten sind.
  • Es können keine Dateien oder vorherige Versionen wiederhergestellt werden.
  • Das Programm muss einmalig eingerichtet werden. Da die Schülerinnen und Schüler- und Gast-Accounts jeweils zurückgesetzt werden, kann diese Zugriffsmethode nur auf personalisierten Geräten genutzt werden.